Mein Warenkorb
Schließen

Neue Lieblingsoutfits für dein Zuhause!

100% Wohlfühlen | 30 Tage Widerrufsrecht | Jetzt einkaufen

Was verrät dir die Wärmeklasse bei Daunendecken?

Wir werden immer wieder gefragt, wie denn die Wärmeklassen von Daunendecken konkret klassifiziert sind. Leider gibt es hierfür keinen einheitlichen Branchenstandard. Generell geben dir die Wärmeklassen aber eine Orientierung, welche Bettdecke für dein Wärmeempfinden am besten geeignet ist. Wie dein individueller Wärmebedarf mit deiner Bettdecke am besten harmoniert, hängt aber nicht nur von dir selbst, sondern auch von der Temperatur und dem Raumklima ab, in welchem du schläfst. So kann es sein, dass zwei unterschiedliche Wärmetypen im gleichen Bett unterschiedlich warme Decken benötigen, um gut und erholsam zu schlafen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, anhand der Wärmeklassifizierung einer Daunendecke zu ermitteln, welcher „Wärmetyp“ man ist. Für unsere WOLKENBETTEN verwenden wir die geläufigsten Einstufungen.
 

Wärmeklasse 1

extra leichte Daunendecke, die sehr wenig wärmt, geeignet im Sommer für Raumtemperaturen von 25°C und mehr

Die Wärmeklasse 1 steht für sehr leichte Daunendecken mit nur wenig wärmenden Eigenschaften. Sie ist besonders gut geeignet für warme und heiße Sommermonate. Liegt dein Schlafzimmer unter dem Dach oder in Richtung Süden, heizt es sich auch in der Übergangszeit stärker auf. Auch dann ist eine Sommerdaunendecke der Klasse 1 empfehlenswert. Erfahrungswerte zeigen, dass bei einer Raumtemperatur von 25 °C und mehr eine Decke mit Wärmeklasse 1 die richtige Wahl für dich ist, wenn du grundsätzlich eher zum frieren neigst bzw. einen normalen Wärmehaushalt hast. Hier empfehlen wir dir auch gern unsere WIENER SOMMERFRISCHE. Schwitzt du dagegen schnell, wirst du in heißen Sommernächten wahrscheinlich komplett auf eine Bettdecke verzichten und z.B. eher ein dünnes Laken oder Tuch bevorzugen.


Wärmeklasse 2 

luftige Daunendecke, die leicht wärmt, geeignet für Raumtemperaturen von ca. 20°C bis 25°C



Wenn du eine sommerlich luftige Bettdecke mit wärmenden Eigenschaften suchst und bei Raumtemperaturen von etwa 20-25 °C schläfst, empfehlen wir dir eine Daunendecke mit Wärmeklasse 2. Angenehm und leicht sind diese Decken für Menschen mit einem hohem und durchschnittlichen Wärmebedarf in kühleren Sommern ideal. Hast du einen geringeren Wärmebedarf sind Bettdecken der Klasse 2 auch sehr gut als Übergangsdecke geeignet, also im Frühjahr und im Herbst, sofern dein Schlafzimmer gut temperiert ist.
 

Wärmeklasse 3

medium warme Daunendecke, die angenehm wärmt, grundsätzlich geeignet für alle Jahreszeiten bei einer Raumtemperatur von ca. 17°C bis 21°C 

Eine Daunenbettdecke mit Wärmeklasse 3 ist als Medium-Decke prinzipiell für alle Jahreszeiten geeignet, sofern die Raumtemperatur im Schlafzimmer etwa 17-21 °C beträgt, sie also durchgehend eher kühl ist. Zu dieser Klasse gehört zum Beispiel unser WIENER WOLKENBETT, das sich großartig als Ganzjahresdecke eignet. Bettdecken dieser Kategorie sind vor allem wenn du leicht frierst, durchaus auch als Sommerbettdecke zu empfehlen. Gleichzeitig halten sie dich ohne Weiteres auch als angenehme, leichte Winterbettdecke immer schön warm. Wer also nicht mit jeder Saison die Bettdecke wechseln möchte, ist mit einer Daunendecke der Klasse 3 bestens beraten.


Wärmeklasse 4

warme Daunendecke, die gut wärmt, geeignet in kalten Jahreszeiten bei einer Raumtemperatur von ca. 12°C bis 17°C

Gut wärmende Bettdecken werden meistens der Wärmeklasse 4 zugeordnet und sind besonders für den Winter bei Zimmertemperaturen von 12 bis etwa 17 °C geeignet. Bist du durchschnittlich wärmeempfindlich, dann hast du mit dieser Kategorie die ideale Winterdecke gefunden, sofern es im Schlafzimmer nicht zu warm ist. Hitzesensible Menschen, die es bevorzugen, in den Wintermonaten bei geöffneten Fenstern zu schlafen, kommen mit den gut wärmenden Decken der Klasse 4 meist bestens zurecht. Und auch Menschen, die leicht frieren, werden die beruhigende Wärme von Decken der Klasse 4 als sehr angenehm empfinden. 



Wärmeklasse 5 


extra warme Bettdecke, die stark wärmt, geeignet im Winter bei Raumtemperaturen unter 12°C

Bei Bettdecken der Wärmeklasse 5 handelt es sich um extrem warme Decken. Daunendecken dieser Klasse benötigst du, wenn du zu den „verfrorenen“ Menschen zählst. Sie bieten dir auch in kalten Winternächten eine kuschelige Auflage mit hohem Wohlfühlfaktor und guter Wärme-Isolation. Aber auch für Menschen, die in kalten Nächten bei geöffnetem Fenster oder in ungeheizten Räumen schlafen, kann eine Daunenbettdecke der Klasse 5 die richtige Wahl sein. Bist du hitzeempfindlich, empfehlen wir dir eine Decke dieser Kategorie eher nicht.

Unsere Ganzjahresdecken Wiener Wolkenpolster & Wolkenbetten findest du hier >>