Mein Warenkorb
Schließen

Neue Lieblingsoutfits für dein Zuhause!

100% Wohlfühlen | 30 Tage Widerrufsrecht | Jetzt einkaufen

Daunenkissen und Daunendecken richtig entsorgen

Zeit für eine neue Daunendecke!
Doch wohin mit dem ausgedienten Teil?

Von Zeit zu Zeit ist es soweit: Eine neue Daunendecke oder ein neues Daunenkissen soll Einzug in dein Bett halten. Doch was tun mit alten Federbetten und Kopfpolstern? Wir haben verschiedene Lösungen:

 

  1. Altkleidercontainer

Sind deine Daunendecken und Federkissen noch gut in Schuss und nicht besonders alt, sollte Wegwerfen die letzte Option sein. Vielleicht könnten andere Menschen deine Bettwaren noch sehr gut verwenden und würden sich darüber freuen. Bettdecken und Kopfkissen, aber auch Bettwäsche kannst du dabei genau wie ausgediente Kleidung einfach in den Altkleidercontainer geben. Was viele nicht wissen: Nicht nur Kleidung und Schuhe, sondern auch Decken und andere gut erhaltene Textilien können auf diese Weise ein neues zu Hause finden. Alle Textilien werden in der Regel nach der Abgabe noch einmal gewaschen, bevor sie weiter gegeben werden.

 

  1. Spenden

Eine Alternative zum Altkleidercontainer ist es, gut erhaltene Decken und Kissen direkt an Obdachlosenunterkünfte oder Hilfsorganisationen zu spenden. Auch wenn es mitunter mühsam ist, einen Abnehmer zu finden, weil viele dieser Organisationen genügend Textilien im Lager haben - im Winter sind wärmende Decken und Kleidungsstücke eigentlich immer gern gesehen. Außerdem: Wer Sachen spendet, anstatt sie wegzuwerfen, setzt einen wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und soziales Engagement.

 

  1. Restmüll

Aber was, wenn deine ausgediente Daunendecken und Kissen nicht so gut erhalten sind, dass sie für eine Spende in Frage kommen? Stark riechendes Bettzeug oder schmutzige Sachen, aus denen sich die Flecken nicht mehr entfernen lassen, sind ein Fall für den Müll. Decken und Kissen darfst du dabei prinzipiell sogar im Restmüll entsorgen. Doch Vorsicht: Sollte sich Schimmel am Stoff oder in der Füllung gebildet haben, gelten die Stücke als Sondermüll und gehören nicht in den Hausmüll!

 

  1. Sperrmüll

XXL Bettdecken, die nicht in deine normale Restmülltonne passen, kannst du ebenso als Sperrmüll abgeben. Hierzu hast du zwei Möglichkeiten: Entweder die Bettdecken und Polster für den Sperrmüll anmelden, sie zum vereinbarten Termin bequem vor die Haustür legen und abholen lassen, oder die Sachen als Sperrmüll selbst zum Wertstoffhof bringen. Das gilt übrigens nicht nur für Daunenbetten und Federkissen, sondern auch für ausrangierte Sofateile, Zierkissen und vieles mehr.

 

  1. Recycling

Daunen und Federn werden auch von speziellen Recyclinghöfen angenommen. Erkundige dich einfach online, ob es in deiner Nähe einen entsprechenden Verwerter gibt. In der Regel ist es hier jedoch notwendig, Füllung und Hüllen getrennt zu entsorgen: Während die Federn und Daunen auf den Recyclinghof kommen, kannst du die entsprechenden Hüllen getrost im Restmüll entsorgen.

 

Wer einen eigenen Garten mit Komposthaufen besitzt, kann Daunen und Federn auch selbst in den natürlichen Stoffkreislauf zurückführen. Immerhin handelt es sich um ein Naturprodukt, das dem natürlichen Zerfall unterliegt und sich daher hervorragend als Dünger eignet. Am besten die Federn und Daunen dem restlichen Kompost untermischen. Die Hüllen gehören auch bei dieser Lösung in den Restmüll.